Auberginen gratiniert

Auberginen mit Olivenöl schmecken herrlich frisch nach einem italienischen Urlaub. Wenn diese auch noch mit Gemüse und Käse überbacken werden, erhalten wir eine köstliche und vollwertige vegetarische Mahlzeit.

Auberginen gratiniert vegetarisch und glutenfrei mit Gemüse und Käse-Sahne überbacken

Meine Tipps

Beim Abschmecken der Sahne-Mischung kannst du unterschiedliche saisonale Kräuter verwenden und ausprobieren. Spannende Variationen ergeben Majoran, Basilikum oder Rosmarin.

Neben Paprika- und Tomatenwürfel sorgen in Olivenöl kurz angebratene und leicht gewürzte Zucchini oder auch Champignons für mehr Abwechslung. Die Frühlingszwiebeln kannst du durch rote Zwiebeln ersetzen.

Die gratinierten Auberginen sind eine Mahlzeit für sich, wenn du magst, kannst du aber mit einer kleinen Beilage aus Vollkornreis oder Hirse mit frischer Petersilie garnieren.

Zutaten für 4 Personen:

2 größere Auberginen
Olivenöl
Salz und Pfeffer
1 großer Paprika
2 große Tomaten
ein Bund Frühlingszwiebeln
2 Knoblauchzehen
ca. 120g Soja- oder Hafersahne
2 Eier
ca. 150g geriebener Käse (zB. Emmentaler)
Oregano
Kräutersalz
etwas Kurkuma

Zubereitung:

Die Auberginen waschen und der Länge nach in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden.

Eine Seite der Auberginen mit Olivenöl bestreichen, sie mit dieser Seite auf ein mit Backpapier belegtes Blech nebeneinander legen. Auch die andere Seite mit Olivenöl einpinseln, salzen und pfeffern.

Paprika und Tomaten waschen, in Würfel schneiden. Frühlingszwiebel putzen und waschen, dann gemeinsam mit dem Knoblauch klein schneiden.

Die Sahne, Eier und Käse zum Gemüse geben, würzen und gründlich vermischen.

Die Mischung auf den Auberginen-Scheiben verteilen, noch etwas geriebenen Käse drüberstreuen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad Umluft ca. 28 – 30 Minuten backen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.