Bananenbrot

zuckerwahn-rezept-bananenbrot

Nicht nur für Bananen-Liebhaber!
Dieses Brot – oder Kuchen verehren nicht nur Bananen-Fans: das krumme Obst dient als natürliches Süßungsmittel.
Aufgewertet mit Mandeln, Saaten und ganz ohne Mehl – extrem gesund und noch dazu glutenfrei.

Meine Tipps

Du kannst dieses Rezept als Brot mit Butter verwenden oder aber auch als Kuchen mit Schlagsahne (mit Vanille gewürzt und BioSüße leicht gesüßt).

Dein Bananenbrot hält im Kühlschrank im Backpapier eingewickelt bis zu einer Woche. Du kannst auch Scheiben einfrieren, sie dann einfach toasten und wieder wie frisch genießen.

Ich backe dieses Rezept manchmal in Muffinförmchen aus und serviere sie an Kinder als Muffins. Ich verfeinere sie vor dem Backen mit Kakao und bestreue sie mit Mandelblättchen.

Schokoliebhaber können BioSüße Vollmilch Schokolade in kleine Stücke schneiden und dem Teig beigeben. Größere Stücke können auf die Muffins gesetzt werden.

Zutaten – für eine Kastenform

280g reife Bananen (2-3 Bananen)
30g weiche Butter + etwas für die Kastenform
ca. 2 EL Fiber Sirup Gold (oder nach Geschmack)
1 TL Zimtpulver
1 TL Vanille
3 große Eier
halber TL Natron
1 EL Zitronensaft
Salz
220g gemahlene Mandeln
30g gemahlene Leinsamen
Sesamsamen zum Bestreuen

Zubereitung

Die Kastenform mit Backpapier auslegen oder mit Butter bestreichen.

Bananen und flüssige Butter in einer Schüssel mit Gabel zerdrücken. Fiber Sirup Gold, Zimt, Vanille, Eier, Natron, Zitronensaft und eine Prise Salz beigeben und mit der Küchenmaschine gut verrühren.

Gemahlene Mandeln und Leinsamen gründlich unterrühren.

Den Teig in die Form füllen, mit Sesamsamen bestreuen und im vorgeheiztem Ofen bei 170 Grad Umluft ca. 60 – 75 Minuten backen.
Wenn das Brot zu dunkel wäre, mit Alufolie oder Backpapier für die restliche Backzeit abdecken. Mit Gabelprobe prüfen, ob das Brot durchgebacken ist.

Leicht auskühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen. Warm schmeckt das Brot auch herrlich.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.