Belugalinsen-Suppe

Eine gehaltvolle Suppe muss jede Woche mindestens einmal auf den Tisch. Vor allem, wenn sie so gesund ist, wie diese vegane Komposition mit Hülsenfrüchten, Süßkartoffeln und viel Gemüse.

Belugalinsen Suppe vegan, glutenfrei und gesund mit viel Gemüse und Hülsenfrüchten

Meine Tipps

Anstelle von Süßkartoffeln kannst du im Herbst auch ca. einen halben Hokkaido Kürbis nehmen, sowie anstatt Belugalinsen auch Berglinsen. Diese Linsen solltest du ebenfalls am Vortag einweichen.

Die Gemüsesorten kannst du frei nach deinem Geschmack variieren. Wähle einen großen Topf, damit alles Gute drin Platz hat!

Beim Anrichten passt ein Löffel Sauerrahm perfekt in deine Suppe.

Zutaten für 4 Personen:

Ca. 300g Belugalinsen
1 große Zwiebel
3 Knoblauchzehen
etwas Oliven- oder Kokosöl
Suppengemüse (Karotten, Pastinaken, Sellerie, Lauch, Petersilie)
bei Bedarf noch einige Karotten
3 Kartoffeln
1 große Süßkartoffel
1 Karfiol oder Brokkoli
Bio Suppenwürfel
Suppengewürz
Salz, Pfeffer
wenig Kurkuma
1 TL Rosmarin

Zubereitung:

Belugalinsen am Vortag waschen und in reichlich Wasser einweichen.

Zwiebel, Lauch und Knoblauch klein würfeln, in wenig Öl glasig andünsten. Gemüse und Kartoffeln – außer Süßkartoffel – in Würfel schneiden und zu den Zwiebeln geben, kurz anbraten.

Die Linsen mit dem Einweichwasser dazugeben, ev. noch Wasser nachgießen (insgesamt ca. 2,5 – 3 L). 10 Minuten abgedeckt köcheln lassen.

Süßkartoffeln in Stücke schneiden und dazugeben. Nochmal für ca. 10 Minuten kochen, bis die Linsen weich sind.

Die Suppe erst jetzt mit allen Würzmitteln abschmecken. Einmal aufkochen und mit frischen Petersilienblättern servieren.

Die Belugalinsen-Suppe schmeckt mit Dinkel-Roggen Stangen oder einem glutenfreien Brot aus meiner Rezeptsammlung hervorragend.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.