Brownies

Saftig und herrlich schokoladig – eine zartschmelzende Versuchung, allerdings mit wenig Kohlenhydraten ohne Haushaltszucker und mit viel Eiweiß, dank Mandelmehl. Low Carb und vegetarisch.

Schokoladen Brownies

Meine Tipps

Du kannst ein Teil der Butter auch durch Kokosöl ersetzen, somit erhältst du eine Mischung an gesunden Fettsäuren.

Es ist auch kein Problem, wenn du keine Flohsamenschalen verwendest, diese machen deinen Kuchen jedoch saftiger und versorgen obendrein mit hochwertigen Ballaststoffen.

Wenn du keine Schokodrops hast, kannst du auch zuckerfreie Tafelschokolade oder dunkle Schokolade mit hohem Kakaoanteil klein hacken.

Serviere deine Brownies unbedingt mit frischem Obst, wie verschiedenen Beeren, Apfel- oder Birnenspalten oder Pfirsich- und Nektarinenstücken.

Zutaten für ein kleines Backblech:

300g Mandelmehl oder Mandelgrieß
ca. 10 EL BioSüße Powder
ca. 4 EL Bio Kokosblütenzucker oder 4 EL Fiber Sirup Gold
5 EL roher Kakaopulver
1 EL Flohsamenschalen
etwas Vanillearoma
1 Packung Backpulver
1 Prise Salz
6 EL Milch oder Haferdrink
5 Eier Größe M
150g flüssige Butter
150g zuckerfreie Schokoladendrops
etwas BioSüße Powder zum Bestreuen

Zubereitung:

Die trockenen Zutaten gründlich vermischen. BioSüße Powder eventuell durchsieben um Klumpen zu vermeiden.

Milch oder Haferdrink und die Eier untermischen. Die flüssige Butter nach und nach einrühren, bis ein cremiger Teig entsteht.

Die Schokoladendrops unterheben.

Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein kleines Backblech mit ca. 5 cm Höhe mit Backpapier auskleiden, den Teig hineingießen und gut verteilen.

Für ca. 25-35 Minuten im Ofen backen. Die Garzeit hängt davon ab, wie „matschig“ der fertige Kuchen bleiben soll, nach mehr Backzeit erhältst du einen eher durchgebackenen Kuchen.

Mit der Gabelprobe prüfen, wie weit deine Brownies durchgegart sind. Nach Erreichen der gewünschten Konsistenz aus dem Ofen nehmen und leicht auskühlen lassen.

Mit BioSüße Powder bestreuen, aufschneiden und noch lauwarm genießen!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.