Gedrehte Mohnstangen

Köstliches Frühstücksgebäck mit Mohn, auch für Jause ideal. Natürlich zuckerfrei!

Mohngebäck zuckerfrei

Meine Tipps

Nimm für max. die Hälfte des Dinkelmehls Vollkorn Mehl um dein Gebäck aufzuwerten. Je mehr Vollkorn, desto gesünder, allerdings desto weniger luftig werden deine Stangen. Ich verwende ca. 100g Vollkorn und den Rest aus glattem Dinkelmehl mit Keimlingen.

Du kannst zum Süßen ausschließlich Erythrit (in Bio Qualität BioSüße) verwenden, für die Konsistenz sowie Geschmack ist aber die Zugabe von etwas Kokosblütenzucker oder Fiber Sirup günstig.

Die Mohnstangen sind für eine Wanderung, zum Zelten oder für den Urlaub perfekter Proviant. Garniere sie mit Früchten der Saison.

Zutaten (für ca. 12 Stück):

400g Dinkelmehl
100g Mandelmehl
7 g Salz
50 g Erythrit
10g Bio Kokosblütenzucker
50 g Butter Zimmertemperatur
30 g frische Hefe
250 ml warme Milch
eine Prise Zitronenschale gerieben

Füllung:

200 g Mohn gemahlen
110 g Erythrit
ca. 30 g Bio Kokosblütenzucker oder Fiber Sirup Gold
eine Prise Zitronenschale gerieben
wenig gemahlene Nelken oder Zimt
ca. 15 ml Milch

Zubereitung:

Alle Zutaten mischen und den Teig gründlich kneten. Anschließend zu einer Kugel formen und für 25 Min. zugedeckt ruhen lassen.

Für die Füllung alle Zutaten in einem Kochtopf vermischen und aufkochen, dabei ständig umrühren. Anschließend auskühlen lassen.

Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und zu einem Rechteck ausrollen, die Mohnmasse gleichmäßig auf den ganzen Teig auftragen.
Teigrechteck von unten und von oben jeweils bis zur Mitte einschlagen. Gleichmäßig breite Streifen abschneiden und diese von beiden Seiten entgegengesetzt eindrehen.

Die Mohnstangerln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech geben, leicht mit Wasser besprühen und zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 35 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 195°C Heißluft vorheizen. Ein hitzebeständiges Gefäß mit kaltem Wasser in den Ofen stellen. Mohnstangen vor dem Backen gut mit Wasser besprühen oder bestreichen, dann mit viel Dampf goldbraun (nicht zu dunkel) backen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.