Hühnersuppe mit viel Gemüse

Die perfekte Suppe für kalte Wintertage. Versorgt mit Eiweiß, Ballaststoffen und Vitaminen.

Ein Teller Hühnersuppe auf dem Tisch

Tipps

Nach einer Krankheit oder Erkältung ist eine Hühnersuppe mit viel Gemüse ein Muss – stärkt, wärmt und versorgt wieder mit allen nötigen Vitalstoffen.

Du kannst natürlich auch andere Gemüsesorten verwenden, nach deinem Geschmack. Gib diese je nach entsprechender Kochzeit zur Suppe, damit sie nicht zerkochen.

Kauf unbedingt Bio oder regionales Fleisch und Gemüse möglichst ebenfalls aus biologischem Anbau.

Für Kinder kannst du nach dem Kochen das Fleisch von Knochen und Sehnen lösen und die Fleischstücke in ihrer Suppe vermengen. So schmeckt sie ihnen am besten!

Wenn ein wenig Suppe überbleibt, umso besser, sie schmeckt aufgewärmt noch besser. Du kannst beim Erwärmen ganz wenig Wasser dazugeben, wenn nötig.

Zutaten

4 ganze Bio Hühnerschenkel
1 Packung Suppengemüse (versch. Karotten und Rüben, Sellerie, frische Petersilie, Lauch)
paar Karotten zusätzlich
1-2 Knoblauchzehen
halber Kohlrabi
1 Karfiol / Blumenkohl
4 Kartoffeln
1 Bio Suppenwürfel (ohne Zucker)
Bio Suppengewürz (ohne Zucker)
Pfeffer
Salz

Zubereitung

Gemüse schälen und waschen, dicke Karotten in zwei Hälften, Knoblauch in einige Stücke, Kohlrabi in Scheiben schneiden.

In einen großen Topf die Hühnerschenkel ohne Haut, das Suppengemüse, Karotten, Knoblauch und Kohlrabi in ca. 2 L Wasser aufkochen, mit Suppenwürfel, Suppengewürz und Pfeffer würzen, dann auf geringer Hitze für ca. 45 Minuten abgedeckt köcheln lassen.

Karfiol in Rosen zerlegen, Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden, dazugeben. Bei Bedarf noch mit Wasser aufgießen. Für ca. 40 Minuten köcheln lassen.

Mit Salz und bei Bedarf mit Suppengewürz und Pfeffer abschmecken und für ca. 10 Minuten beim weiteren Köcheln zusammenreifen lassen. Die Suppe ist fertig, wenn das Hühnerfleisch sich leicht von den Knochen löst und das Gemüse durchgekocht ist.

Beim Anrichten kannst du mit gehackter Petersilie oder geschnittenem Schnittlauch bestreuen. Unbedingt heiß servieren!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.