Joghurtvariationen

Diese Joghurts können zum Frühstück, als Dessert nach dem Mittagessen oder zum Abendessen genossen werden.  Ich nehme am liebsten natur Kokosjoghurt, dieser verfügt bereits über eine angenehme natürliche Süße. Oder natur Sojajoghurt, der aber mehr Würze braucht.

Basisvariante


Mische zu einem Becher Naturjoghurt einen Teelöffel BioSüße / einen halben Teelöffel Sukrin Plus oder süße nach Belieben mit Fiber Sirup. Gib einen Teelöffel Zimtpulver dazu und schon kannst du deinen Joghurt genießen.
Wer mag, kann anstelle von Zimt mit Ingwer, Vanille, Kakao usw. würzen.

Müslivariante

Nimm Haferflocken oder andere – im idealen Fall frisch gequetschte glutenfreie Flocken – und mische sie mit einem Becher Naturjoghurt. Gib nach Belieben Früchte und Rosinen / Datteln / Bananen zum Süßen hinzu (du brauchst kein extra Süßungsmittel) und würze mit Gewürzen, wie Zimt, Vanille, Ingwer usw. wenn du magst. Werte mit Nüssen und Saaten auf – eine vollwertige vegane Mahlzeit mit Eiweiß, Ballaststoffen und Vitaminen!

Du kannst bestimmt eine Variante kreieren, die auch Deine Kinder lieben werden! Die Basisvariante mit Zimt mag mein jüngerer Sohn, die mit Flocken, Nüssen, Rosinen und Äpfeln, verfeinert durch Zimt mein älterer Sohn.

Für Kinder reicht ein halber kleiner Becher Kokosjoghurt, ich teile einen immer durch meine zwei Söhne.

Viel Spaß beim Experimentieren mit den verschiedenen Joghurtvarianten! Ich würde mich freuen, wenn du mir einige kreative Rezepte mitteilen könntest!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.