Knusprige Käsestangen

Dieses Gebäck mit viel geschmolzenem Käse lieben unsere Kinder mit Butter und Schnittlauch oder Kresse. Frisch schmeckt es herrlich knusprig und dank Roggenmehl auch nostalgisch urig.

Käsestange Gebäck urig

Meine Tipps

Nimm mehr Käse, wenn du überall am Gebäck den geschmolzenen Käse haben möchtest.

Achte auf die Herkunft der Mehle – am besten Bio und regional. Malz und Roggenvollkornsauerteig getrocknet sind in Mühlläden erhältlich.

Du kannst einige Stangen noch vor Ende der Backzeit aus dem Ofen nehmen, nach dem Abkühlen einfrieren, zum Sonntagsfrühstück oder zur Jause fertig aufbacken und frisch genießen.

Perfekt auch zu Salaten, Eintöpfen oder beim Grillen.

Zutaten (für ca. 10 Stück):

300g Roggenmehl
120g Dinkelmehl
80g Sesammehl und / oder Mandelmehl
12g Salz
10g Bio Malz
20g Roggen-Vollkornsauerteig
15g Olivenöl
15g Hefe frisch
ca. 380g warmes Wasser
200g Emmentaler

Zubereitung:

Alle Zutaten außer Käse in ca. 10 Minuten mit der Küchenmaschine zu einem Teig kneten (die meiste Zeit langsam, zum Schluss intensiver).

Emmentaler in Würfel schneiden und langsam unterheben.

20 Minuten zugedeckt ruhen lassen.

Den Teig zu ca. 100g Stücken auswiegen und auf eine bemehlte Arbeitsfläche legen. Die Teigstücke zu einer Kugel schleifen und dann zu länglichen Stangen formen.

In Roggenmehl wälzen und zwei-dreimal eindrehen.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und die Stangen bei Raumtemperatur mit einem Geschirrtuch zugedeckt für ca. 30 Minuten gehen lassen.

Im vorgeheizten Backofen bei ca. 210 Grad Heißluft 15 – 17 Minuten goldbraun, aber nicht zu dunkel backen. Ein feuerfestes Gefäß mit eiskaltem Wasser in den Ofen stellen, damit die Stangen bei viel Dampf backen können.

Leicht auskühlen lassen und servieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.