Kürbiscremesuppe

Suppen und Eintöpfe sind meine Lieblingsgerichte – du kannst alles kombinieren: bunte Gemüsesorten, Hülsenfrüchte, Eiweiß mit Fleisch- oder pflanzlichen Einlagen mit kreativen Gewürzerlebnissen. Einfach in der Zubereitung, genial in der Kombination!

Meine Tipps

Im Herbst freuen wir uns schon alle auf mehrere Sorten Kürbisse, fast jede Woche gibt es eine Kürbiscremesuppe und nebenbei andere Kürbisgerichte auf unserem Tisch.

Du kannst mit Soja- oder Hafersahne eine vegane Variante kreieren, mit Sauerrahm eine vegetarische.
Für zusätzlichen Eiweiß kannst du mit gerösteten und leicht gewürzten geräucherten Tofuwürfeln sorgen.

Hokkaido-Kürbisse mag ich besonders, weil sie nicht geschält werden müssen. Wähle dafür aber Bio Qualität und du kannst auch die Schale verwenden.
Einfach gut waschen, Kerne herauslöffeln und mit einem scharfen Messer zusammenschneiden.

Hier ein Basisrezept für euch – geht schnell und unkompliziert.
ich schreibe keine exakten Mengeneinheiten, denn die Zusammensetzung der Zutaten kannst du je nach Deinen Vorlieben variieren oder auch durch andere passende Gemüsesorten ergänzen.

Zutaten

2 mittlere oder ein großer Hokkaido-Kürbis
1 Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen
4-5 Kartoffeln
4-5 Karotten
etwas Öl (Raps, Kokos, Oliven oder Sesam)
ca. 600 – 800 ml Gemüsebrühe (mit Bio Suppenwürfel)
Salz
Pfeffer
Muskat
Kurkuma
1 TL BioSüße, Bio Kokosblütenzucker oder ½ TL Sukrin Plus
ca. 200 g Sojasahne oder ein Becher Sauerrahm / Créme fraiche
je 1 EL Sahne / Sauerrahm / Creme fraiche und
geröstete Kürbiskerne und Kürbiskernöl zum Anrichten

Zubereitung

Zwiebel und Knoblauch klein würfeln, im einem großen Topf im Öl glasig dünsten (auf geringer Hitze).

Kürbisse, Kartoffeln und Karotten klein scheiden, zu den Zwiebeln geben und kurz anrösten. Mit Gemüsebrühe auffüllen (für eine cremige Konsistenz weniger, für eine flüssigere Suppe mehr nehmen).

Gemüse in ca. 20 Minuten abgedeckt weichkochen, mit Salz, Pfeffer, Muskat, etwas Kurkuma und einem TL BioSüße würzen.

Sahne, Sauerrahm oder Créme fraiche dazugeben und cremig pürieren. Mit den Gewürzen fertig abschmecken und in Tellern anrichten.

Je einen Löffel Sahne oder Sauerrahm in die Mitte der Suppe geben und mit gerösteten Kürbiskernen (optional) und Kürbiskernöl servieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.