Spinatlasagne

Spinatlasagne auf dem Teller mit Basilikum

Spinatlasagne ist eine leichte Variante, die aber auch Kinder mögen.
Gemüselasagne ist auch eine gute Wahl, Spinat hat sich bei uns aber eher bewährt.

Meine Tipps

Rein vegetarisch und dank Spinat, Zwiebeln und Tomaten voller Vitamine. Während das Lasagne im Backofen gebraten wird, kannst du einen großen Salat dazu vorbereiten.

Für eine große Portion verwende ich immer gleich zwei Packungen Lasagneblätter, bevorzugt glutenfreie oder aus Dinkel. Du kannst einfach alle Mengen halbieren, wenn du nicht so viel brauchen würdest.

Zutaten

1.500g Blattspinat tiefgekühlt
4 große Zwiebeln
4 Knoblauchzehen
Salz
Öl (Kokos / Oliven / Raps / Sesam)
ca. 500g Frischkäse
Muskatnuss
ev. Tomaten
2 EL Tomatenmark
Paprikapulver
Pfeffer
italienische Kräuter
ev. Kurkuma
ca. 700g passierte Tomaten
geriebener Käse (Gouda, Emmentaler oder Parmesan)
wenig Butter
2 x 250g glutenfreie oder Dinkel Lasagneblätter

Zubereitung

Zwiebeln und Knoblauch fein würfeln und in zwei Pfannen verteilen. Öl erhitzen und beide Zwiebelmischungen andünsten.

Blattspinat auftauen und wenn du magst, fein hacken. In die erste Pfanne Frischkäse unterrühren, Spinat dazugeben, mit Salz, Pfeffer und frisch geriebener Muskatnuss abschmecken. Eventuell zum Schluss einige Tomatenscheiben dazugeben und kurz mitdünsten.

Für die Tomatensoße in der zweiten Pfanne Tomatenmark, Kräuter und eventuell einige Tomatenscheiben zur Zwiebelmischung geben, anrösten. Mit passierten Tomaten ablöschen und einige Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Paprikapulver und ev. etwas Kurkuma abschmecken.

Eine Auflaufform buttern und etwas Tomatensoße am Boden verteilen. Nun kannst du die Schichten aufbauen: mit Lasagneblättern anfangen, dann Spinatgemisch, Tomatensoße, Lasagneblätter und so weiter. Mit Tomatensoße abschließen und mit geriebenem Käse reichlich bestreuen.

Im vorgeheizten Backrohr bei ca. 175 Grad Umluft 40 – 45 Minuten backen. Wenn der Käse zu dunkel werden würde, zwischendurch mit Backpapier oder Alufolie abdecken.

Mit frischem Basilikum und Petersilie garnieren und mit einem großen Salat servieren.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.