Topfen-Dinkel Gebäck

Ideales Jausengebäck für Kindergarten, Schule oder zu einem besonderen Sonntags-Frühstück.

Meine Tipps

Du kannst ausschließlich Dinkelmehl verwenden, in dem Fall brauchst du 500g. Wenn du aber mit etwas Mandelmehl, Kokosmehl, Sesammehl usw. ergänzt, wertest du dein Gebäck mit glutenfreien und eiweißreichen Varianten auf.

Prüfe vorher, woher dein Dinkelmehl stammt, es soll nicht aus hochgezüchteten Sorten vermahlen werden.

Als Süßungsmittel kannst du natürlich auch Birkenzucker oder Sukrin 1:1 verwenden.

Ich peppe die Topfenfüllung gerne mit frischen Früchten wie Ribisel, jede Art von Beeren, Marillen, Äpfel, Birnen… oder Sukrin Fruchtaufstrichen auf. Für Abwechslung sorgen aber auch Nüsse, wie Mandeln oder Gewürze wie Zimt, Nelken oder Ingwer.
Nicht zu viel in ein Gebäck reinstopfen, sonst quillt der Inhalt beim Backen leicht heraus.

Zutaten – für ca. 12 Stangen

Teig:

350g Dinkelmehl
150g Mandelmehl
halber TL Salz
ca. 50g Sukrin Gold oder BioSüße + Bio Kokosblütenzucker
100g zimmerwarme Butter
30g frischer Germ / Hefe
ca. 240g warme Milch oder Haferdrink
1 Ei zum Bestreichen

Topfen-Füllung:

80g zimmerwarme Butter
1 Ei
1 Eigelb
ca. 120g BioSüße Powder oder vermahlenes Erythrit + ev. etwas Fiber Sirup Clear
Vanilleextrakt
halbe Packung Zitronenschale gerieben
750g Topfen / Quark (mit hohem Fettanteil)
ca. 70g Maisstärke

Zubereitung

Alle trockenen Zutaten für den Teig mischen, dann weiche Butter, Hefe sowie Milch dazugeben und mit der Küchenmaschine in 10 Minuten zu einer Teigkugel verarbeiten.

Für 20 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und ca. 80g Teigstücke auswiegen. Diese rund schleifen und abgedeckt nochmal etwa 25 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Inzwischen die Füllung zubereiten: Butter, Eier, Süßungsmittel, Vanille und Zitronenschale schaumig rühren, zum Schluss Topfen und Maisstärke gründlich unterheben. Bei Bedarf mit Fiber Sirup Clear nachsüßen.

Die Teigkugeln mit einem Rundholz zu Rechtecken ausrollen.

Die Füllung mitten auf der Längsseite der Rechtecke verteilen, die Ränder mit Wasser bestreichen und den Teig von oben und von unten auf die Füllung klappen.

Die Stangen mit dem Schluss nach unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und zugedeckt für ca. 35 Minuten gehen lassen.

Mit einem gequirlten Ei bestreichen und zweimal schräg einschneiden.

Im vorgeheizten Backrohr bei 195 Grad Heißluft ca. 20 Minuten goldbraun backen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.