Topfenpalatschinken mit zweierlei Soßen

Wenn Freunde meiner Kinder vorbeikommen, bereite ich oft diese einfachen Mini-Palatschinken vor. Sie sind eiweißreich, kohlenhydrat- und glutenarm und schmecken sensationell.

Meine Tipps

Solange die Palatschinken in Öl backen, kann ich die zwei Soßen dazu rasch zubereiten.

Du kannst beim Mehl glutenfreie Mehle (Buchweizen, Kokos, Mandelmehl) mit etwas Vollkorn Dinkelmehl mischen. Mindestens 120g Dinkelmehl ist für die Konsistenz nötig, damit die kleinen Pfannkuchen nicht zerreißen.
Für eine laktosefreie Variante kannst du laktosefreien Topfen und Haferdrink anstelle von Milch nehmen.

Bei meinen Mengen werden 4-5 hungrige Kinder satt und etwas bleibt noch zur Jause am nächsten Tag über. Schneide frisches Obst als „Beilage“ dazu auf!

Zutaten

750g Topfen / Quark
ca. 220g Mehl (glutenfrei + Dinkelmehl)
Prise Salz
Bio Zitronenschale gerieben
Vanille
ca. 70g Sukrin Gold / Bio Kokosblütenzucker / Birkenzucker oder ca. 80g BioSüße + ev. etwas Fiber Sirup Gold
5 große Eier
ca. 280 ml (290g) Milch oder Haferdrink
Raps- oder Kokosöl zum Ausbacken

Zubereitung

Alle Zutaten mit der Küchenmaschine auf hoher Stufe zu einem glatten Teig verrühren.
In einer großen Pfanne Öl erhitzen, mit einem Esslöffel kleine Teigkleckse hineingeben und beide Seiten knusprig ausbraten.

Die zwei Soßen passen perfekt dazu: Waldbeerensoße und Zimtcreme

Für die Waldbeerensoße nimm tiefgekühlte Waldbeeren, erhitze sie in einem Topf und süße sie mit Sukrin Pluss oder BioSüße und Fiber Sirup je nach Bedarf.

Für die Zimtcreme mische einen Becher (laktosefreien) Sauerrahm mit Sukrin Pluss oder BioSüße und Fiber Sirup Clear und schmecke mit Zimt ab.

Ihr könnt die Soßen zu den Palatschinken garnieren oder sie auf die kleinen Leckereien schmieren – Spaß und Genuss garantiert!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.