Vielseitiger Becherkuchen

Wenn es mal schnell gehen muss: dieser Kuchen ist perfekt, wenn Freunde der Kinder vorbeikommen. Die Zutaten sind frei kombinierbar, je nachdem, was du gerade vorrätig hast.
Saftig, luftig, einfach nur köstlich!

Meine Tipps

Du kannst ein Teil des Dinkelmehls durch Mandelmehl ersetzen, ca. bis zum Drittel. Somit bekommst du mehr Eiweiß und weniger Kohlenhydrate.

BioSüße kannst du durch weniger Sukrin Gold, Birkenzucker, Bio Kokosblütenzucker ersetzen, oder diese Zuckeralternativen kombinieren. Die besten Erfahrungen habe ich bei Kuchen mit Sukrin Gold und Kokosblütenzucker erzielt.

Alle Zutaten, wie Kokosflocken, Kakao, Mohn sind optional und die Nusssorte kannst du auch nach deinem Geschmack wählen. Erhöhe oder senke die Mengen dieser Inhaltsstoffe so, wie du magst.

Du brauchst nicht unbedingt eine Gugelhupf-Form, eine Springform ist auch perfekt.

 

Zutaten – für eine Gugelhupfform

1 voller Becher Dinkelmehl
1 Becher gemahlene Nüsse (Walnuss, Mandeln oder andere)
1 Becher Biosüße
Zimt
Vanille gemahlen
1 gehäufter Teelöffel Backpulver
eine Prise Salz
1/2 Becher Kokosflocken
3 EL Kakao ungesüßt
1/2 Becher Mohn gemahlen
3 große Eier
3/4 Becher Raps- oder Kokosöl
1 Becher Sauerrahm (ev. laktosefrei)
Wenig Butter und Vollkornbrösel für die Backform

Zubereitung

Trockene Zutaten verrühren. Weitere Zutaten beigeben und mit der Küchenmaschine gründlich zusammenmischen.

Die Backform buttern, bröseln und den flüssigen Teig hineinschütten.

Im vorgeheizten Ofen bei 170 Grad ca. 40-50 Minuten backen (Gabelprobe), dann auskühlen lassen.

Nach Belieben mit Biosüße Powder (die Alternative zu Puderzucker) leicht bestreuen.

Mit frischen Früchten und leicht gesüßter Schlagsahne servieren.

1 Antwort
  1. Andrea
    Andrea sagte:

    Ich wollte den Kuchen glutenreduziert backen und habe das Rezept mit Mandelmehl getestet. Der Kuchen schmeckt genauso gut und wirklich genial einfach zu machen. Danke!!! Liebe Grüße, Andrea

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.