Das Bild zeigt das Gesicht einer jungen Frau, das mit Zucker bestreut ist. Zucker lässt den Körper altern.

Glykation nennt man den Prozess, wodurch Zucker, Weizenmehl und andere leere Kohlenhydrate unsere Zellen frühzeitig altern lassen.

Was ist Glykation?

Der Mensch besteht zum Großteil aus Proteinen, daher ist es sehr wichtig mit der Nahrung täglich ausreichend Aminosäuren aus gesunden Eiweißquellen hinzuführen. Sie tragen zum täglichen ordnungsgemäßen Funktionieren des Körpers bei. Welche Eiweißquellen neben oder anstelle von Fleisch ideal für dich sind, findest du in meinem Beitrag über Fleisch und Alternativen.

Weizenmehl und einfache Kohlenhydrate in Fertiggerichten, Backwaren, Junk Food etc. werden während des Stoffwechsels auch in Zucker umgewandelt. Dieser wiederum beeinflusst die Körperfunktionen negativ: die Zuckermolekülen heften sich an die Proteinfasern, sie „verzuckern“ sie. Nach einiger Zeit verhärten sich die Fasern davon.

Diesen Prozess kann man sich etwa so vorstellen, wie wenn wir mit Hitzeeinwirkung Zucker karamellisieren.

Diese Verhärtung der Proteine führt zur frühzeitigen Alterung der Zellen.

 

AGEs

Die Verbindungen, die die Alterungsprozesse beschleunigen, heißen Advanced Glycation Endproducts (AGEs). Unsere Organe, Gelenke, aber alle Zellen im Körper werden davon betroffen.

Einer der größten Faktoren, die die Produktion von AGEs im Körper steigern, ist ein hoher Blutzuckerspiegel, verursacht durch schnelle Energie aus leeren Kohlenhydraten. Ist ja logisch, unseren hohen Blutzuckerspiegel verursachen wir ja auch durch hohen Kohlenhydraten-Konsum.

 

Warum wir früher altern

Mit zunehmendem Alter verlangsamt sich unser Stoffwechsel. Zucker und Kohlenhydrate können nicht so schnell abgebaut werden, wie in unseren jüngeren Jahren. Sie lagern sich daher vermehrt in unseren Zellen.
Dies wäre ein natürlicher Prozess, der uns in einem vorgegebenen Rhythmus altern lässt. Es kommt allerdings zu einem zunehmenden Problem, wenn wir den Ablauf mit unserer kohlenhydratlastigen Ernährung und mit einem ungesunden Lebensstil beschleunigen.

Glykation verursacht auch frühzeitigen Zelltod, wir verlieren mehr funktionierende Zellen, als es im Normalfall passieren würde. Dies verursacht vor allem in unserem Gehirn die ersten Probleme, da in einigen Bereichen des Gehirns fast unmöglich ist, neue Zellen zu produzieren. Vor allem die Gedächtnis- und Konzentrationszentralen werden betroffen.

 

Die Haut

Natürlich sehen wir die ersten Anzeichen vor allem an unserem Hautbild: die Hautzellen altern genauso, wie die restlichen in unserem Körper. Folgen sind frühzeitige Falten, Unreinheiten und älter wirkendes Aussehen. Die beste Methode unsere Haut solange wie möglich jung und frisch zu erhalten ist, auf eine gesunde Ernährung ohne leere Kohlenhydrate umzusteigen und somit die Zellen von innen gesund zu erhalten.

 

Fazit

Eine Anti-Aging Ernährung ist, die uns nur auf natürlicher Weise altern lässt und nicht frühzeitig. Also frische und gesunde Gerichte mit ausreichend Pausen zwischen den Mahlzeiten, damit unsere Zellen sich regenerieren können.
Viel Gemüse, gesunde Fette, Eiweiß, Obst und regelmäßige Bewegung helfen unserem Stoffwechsel und dadurch einer ordnungsgemäßen Funktion unseres Körpers. Und nicht zuletzt beugen wir mit diesem Lebensstil den meisten Krankheiten vor, erhalten uns fit und gesund bis in ein hohes Alter.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.